Freiw. Feuerwehr Bissendorf

FF - Veranstaltungen

Zum Gästebuch
Sitemap
Impressum

Zur Homepage

16.05.2009 Jubiläum Jugendfeuerwehr Bissendorf

+++ 40 Jahre Jugendfeuerwehr Bissendorf +++

Der Garant für eine gesund funktionierende Feuerwehr wird in der Jugendfeuerwehr gelegt. Feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit verbinden sich zu gemeinsamen Erlebnissen mit Teamcharakter. Die Jugendfeuerwehr Bissendorf / Scherenbostel ist das beste Beispiel dafür.

Im Jahr 2009 feiert die Jugendfeuerwehr Bissendorf ihr 40 jähriges bestehen. 1969 von Gustav Dangers gegründet hat die Jugendabteilung im Laufe der Zeit eine Vielzahl von KameradenInnen für die Einsatzabteilung hervorgebracht. Ein großer Teil der heutigen Führungskräfte der Stützpunktfeuerwehr entstammen der eigenen Jugendfeuerwehr.

40 Jahre Jugendfeuerwehr

Das Arbeiten in der Jugendfeuerwehr war in Vergangenheit und ist in Zukunft herausfordernd. Viele Jugendliche mit unterschiedlichen Talenten, halbjährliche Dienstplanung, sowie das eingehen auf jedes einzelne Gruppenmitglied, mit den jeweiligen Schwächen, Stärken und Bedürfnissen, zeichen die Betreuer der Jugendwehr aus. Das Betreuerteam um Jugendwart Andreas Morcinek mit Achim Klipphahn, Helge Kolwig und Tobias Homann (bis 07/2009 auch Heiko Zilian) leisten hervorragende Arbeit. Auch die Betreuer stammten alle aus der Jugendabteilung - kennen also die Jugendwehrarbeit von Grundauf.

Ob Zeltlager, Fahrradtouren, Kinobesuche oder der Besuch des Schwimmbades, alles soll vorbereiten und gut geordnet verlaufen. Unterrichtsvorbereitung auf technische Themen, üben für den Bundeswettbewerb, Teilnahme an Orientierungsmärschen oder einfach nur praktischer Unterricht an den Feuerwehrfahrzeugen muss professionell ablaufen, damit die Jugendlichen auch "Spass an der Feuerwehrarbeit" haben.

Zeltlager

In den vergangenen 40 Jahren haben sich Aufgaben der Feuerwehr verändert, der Zeitgeist hat sich gewandelt. In all den Jahren hat es die Jugendfeuerwehr Bissendorf/ Scherenbostel geschafft, immer genügend Jugendliche für den Dienst in der JF zu begeistern. Nicht zuletzt wird die nötige Motivation für die Einsatzabteilung in jungen Jahren, bei den Kindern, geweckt.

Mit einem Stamm von, über die Jahre, zirka 20 Jugendlichen, konnte und kann eine kontinierlich erfolgreiche Jugendarbeit geleistet werden. Und diese positive Leistung sprach sich im Dorf schnell herum. Unterstützungen von der Henstorf Stiftung, dem Ortsrat oder der Gemeinde Wedemark zeugen von großer Anerkennung für die geleistete Arbeit. Im Verbund mit der Gemeindefeuerwehr wird den Jugendlichen im wahrsten Sinn "einiges geboten und der Spass an der Sache steht im Vordergrund".

Die Verbindung zu den aktiven Einsatzkräften der Wehr wurde seitens der JF in den Jahren immer intensiviert. Ob gemeinsame Übung mit der Atemschutzgruppe oder die Unterstützung der Aktiven zur jährlichen Tannenbaumaktion immer wurde Kontakt zwischen Jugendlichen und Aktiven geknüpft. So waren uns sind die Gesichter und Namen bekannt und ein Dazugehörigkeitsgefühl stellt sich für die Jugendfeuerwehrmitglieder ein.

JF Bissendorf bei der Begrüßung

Das 40 jährige Jubiläum wurde im Rahmen eines JF Gemeindezeltlagers an der Bissendorfer Mehrzweckhalle, vom 15 -17. Mai 2009, gefeiert. Das Wochenend-Zeltlager mit angeschlossenem Bundeswettbewerb wurde mit insgesamt 240 Personen geplant, davon 180 Jugendliche. 13 Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Wedemark nahmen an der Veranstaltung teil und bauten am Freitag Nachmittag ihre Zelte auf dem Schützenplatz auf.

Nach Eröffnung und gemeinschaftlichem Abendessen wurde am Abend ein Lagerfeuer entzündet, welches aber durch starken Regen zum Freitag hin erlosch. Am Samstag Vormittag stand der Bundeswettbewerb auf Gemeindeebene an. Den Wettkamp gewann Negenborn, vor Brelingen und einer Mischgruppe aus Mellendorf und DuRoBo.

Bei der Siegerehrung erwähnten alle Redner die Wichtigkeit der Jugendarbeit. Die anwesenden ersten Gründungsmitglieder (Heinrich Decke, Hartmut Knocke, etc) wurden geehrt. Auch der ausscheidende stv. Jungendwart Heiko Zilian wurde für seine langjährigen Leistungen geehrt und gewürdigt.

Die ersten JF Mitglieder 40 Jahre später

Bei der durchgeführten Lagerolympiade konnten alle Gruppen ihre Talente bei Spass und Geschicklichkeit beweisen. Bei Speielen wie "Bierdeckel-Weitwurf, Dartpfeile werfen,Tennisballlauf,Förster oder Papierkugeln werfen, konnten alle Zeltlager Teilnehmer gelassen spielen. Am Samstag Abend führten die Gruppen eine Nachtwanderung durch, welche über Wennebostel, den Güldenen Winkel bis wieder auf den Schützenplatz führte.

Für das leibliche Wohl sorgten eine Vielzahl von aktiven Helfern aus der Ortsfeuerwehr Bissendorf. Drei Mahlzeiten am Tag für die Zeltlager Teilnehmer, ein dauerhaft besetzter Kioask auf dem Lagergelände, sowie ein Regiezelt für die Lagerleitung wurden von Betreuern und dem Lagerteam besetzt.

Am Sonntag gegen 13:45 Uhr wurde die Siegerehrung für die Lagerolympiade durchgeführt. Anschließend reisten die Gruppen wieder in ihre Standorte

+++ An dieser Stelle Glückwunsch zu 40 jährigen Jubiläum an die Jugendfeuerwehr Bissendorf / Scherenbostel auch von den aktiven Kameraden und Kameradinnen der Stützpunktfeuerwehr. Macht weiter so erfolgreiche Jugendarbeit. Ihr macht das sehr gut +++

Zudem Dank an die vielen hilfreichen Kräfte der Einsatzabteilung, ohne deren Hilfe ein so großes Zeltlager - und in der Qualität - nicht durchzuführen gewesen wäre.

© Bild,Text: Fachautor Holger Bauer