Freiw. Feuerwehr Bissendorf

FF - Veranstaltungen

Zum Gästebuch
Sitemap
Impressum

Zur Homepage

01.12.2010 Nachbereitung muss sein

+++ AGT Gruppe: 2010 Abschluss Meeting im FW Haus +++

Ein Vielzahl von Aktivitäten hat im Jahr 2010 in der Bissendorfer Atemschutzgruppe (AGT Gruppe) stattgefunden. Im Nachgang hielt der Leiter der AGT Gruppe Dirk Thelow einen Rückblick.

Über zwanzig Mitglieder der AGT Gruppe hatten sich am Mittwoch Abend im Feuerwehrhaus am Pinkvoßhof versammelt, um das Jahr 2010 beim letzten AGT Dienst ausklingen zu lassen. Unter den Augen des Ortsbrandmeisters Jörg Pardey wurde über die vergangenen Dienste ein Rückblick gehalten. Ob AGT Workshop der Gemeindefeuerwehr in Bissendorf, Praxisausbildung bei der Firma Sennheiser, oder die herausragende Leistung unseres AGT Gerätewartes Werner Siebrecht, alle Sachverhalte kamen intern zu Sprache.

Jahresrückblick 2010

Auch über Ideen und Dienst im kommenden Jahr 2011 wurden gesammelt. Dynamische Strahlrohrführung, Entscheidungen der AGT Träger oder auch die gerade absolvierte Heißausbildung wurde angesprochen. In ca. 30 Minuten wurde Resümee über den Besuch des Brandhauses gezogen. Der stlv. AGT Gruppenführer Rainer Krienke und Holger Bauer berichteten in Fotos und Filmen über das erlebte und gaben dabei die gelernten Sachverhalte für alle Anwesenden wieder.

Thelow sprach der AGT Gruppe sein vollstes Vertrauen aus und freute sich über die in 2010 gelungene Integration vieler junger Einsatzkräfte in die Gruppe. Auf die jungen Kameraden/innen sei Verlass zu jeder Tages- und Nachtzeit. Selbst Thelow als "alter Hase" würde jederzeit im Einsatz mit einem jungen Kameraden vorgehen.

Nachbetrachtung

Die Nachbesprechung der Übung in Fassberg brachte auch für die nicht dabei gewesenen Einsatzkräfte einen Lernerfolg. Die gemnachten Erfahrungen wurden weitergegeben. Die Im Brandhaus erlernten Techniken um das Schlauch Management sollen in 2010 auch in der Stützpunktfeuerwehr verfeinert werden. Hydraulische Belüftung oder Querlüften wird sich sicher genauso im Jahr 2011 im Dienstplan wieder finden lassen wie der Umgang mit den Hohlstrahlrohren.

Zum Schluss dankte Thelow / Krienke allen Einsatzkräften für Ihr Engagement in der Gruppe und beendete den Dienstabend. Draußen hatte es inzwischen ausgiebig geschneit, sodass die Gemütlichkeit und Kameradschaft drinne nicht zu kurz kam

© Bilder,Text: Holger Bauer