Freiw. Feuerwehr Bissendorf

FF - Veranstaltungen

Zum Gästebuch
Sitemap
Impressum

Zur Homepage

31.12.2017 Vorsicht: Böller & Feuerwerk

+++ Feuerwehr rät zur Vorsorge und Vorsicht im Umgang mit Silvesterfeuerwerk +++

Am 31.12.2017 ist es wieder soweit. Silvester und der Jahresübergang steht vor der Tür. Seit einigen Tagen kann Feuerwerk in Läden käuflich erworben werden. Silvesterfeuerwerk ist allerdings nicht ohne Gefahren für Nutzer, Mitmenschen und Umfeld. Brandschäden und Unfälle durch unsachgemäßen Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen sind keine Seltenheit.

Jedes Jahr entstehen schwere Brände, meist ausgelöste durch Böller, Raketen oder Feuerwerksbatterien, welche unachtsam gezündet wurden. Auch persönliche Verletzungen von Personen fordern jedes Jahr die Rettungsdienste.

Grundsätzlich gilt: Nur im nüchternen Zustand Feuerwerk zünden. Beim abbrennen von Silvesterfeuerwerk die Grundregeln beim zünden von Böllern und Raketen beachten. Lesen sie vor Umgang mit Silvesterfeuerwerk die Gebrauchsanweisungen, auch Tischfeuerwerk muss ausdrücklich für den Gebrauch in der Wohnung zugelassen sein.

Die Feuerwehr rät beim Gebrauch von Feuerwerk Abstand von Mülleimern und Containern zu halten. Bitte ausreichende Sicherheitsabstände von Häusern / Schuppen vorsehen und einplanen !

Silvesterfeuerwerk

Brennbare Gegenstände sollten vor Silvester vom eigenen Haus/ Balkon entfernt werden, da sonst z.B. auf Balkonen oder Terrassen gesammelter Unrat in Brand geraten könnte. Fehlgeleitete Raketen können schnell den Balkon und Wohnung in Brand setzen. Sollte der eigene Balkon doch brennen, kann man einen Löschversuch starten. Ansonsten gilt: Türen schließen, mit allen Personen die Wohnung verlassen und die Feuerwehr unter dem Notruf 112 alarmieren!

Fenster an Wohnung oder Wohnhaus sind möglichst in der Silvesternacht geschlossen zu halten. Kerzen sollten vor dem knallen draußen, im Haus abgelöscht werden, eine Selbstverständlichkeit wenn man das Haus verlässt - sollte man meinen. Beim knallen im Außenbereich sollte nicht brennbare Kleidung getragen werden, nicht jedes Kleidungstück kann heiße Funkentemperaturen ab.

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- bzw. und Fachwerkhäusern ist verboten. Vorsicht gilt auch bei nicht gezündeten Feuerwehrkörpern, nicht sofort nachkontrollieren, sondern ggf. ablöschen und unbrauchbar machen. Niemals einen "Versager" erneut zünden.

Unter Umständen sollten Feiernde für Löschmöglichkeiten sorgen, z.B. Feuerlöscher oder einen Eimer Wasser in der Nähe bereitstellen. Raketen mit Holzstab in mit Wasser gefüllten Flaschen auf geraden Boden stellen und so positionieren, dass sie nicht auf Wohnungen, Balkonen, Häuser oder landwirtschaftliche Gebäuden niedergehen können.

Silvester

Denken Sie auch an Haustiere wie Hunde oder Katzen. Diese können Aufgrund der lauten Geräusche schreckhaft sein. Ggf. Rollos und Jalousien an Haus/ Wohnung herunterlassen. Das reinigen des genutzen Bürgersteigs nach dem Fest sollte im übrigen dazugehören … eine gesellschaftliche Selbstverständlichkeit .

Wenn Sie all diese Hinweise beherzigen, kann im Grunde nichts passieren. Behalten Sie Ihren Nebenmann im Auge, auch dieser kann im Umgang mit Feuerwerk Fehler machen.

Bei Feuer, Brand oder Unfall zögern Sie nicht und rufen Sie den NOTRUF 112. Hilfe kommt sicher !

© Bilder: HAZ ,Text: Holger Bauer